Laufen und Walking in Zeiten der Corona Krise

Lauftreff kann wieder regelmäßig unter Beachtung der Abstandsregeln stattfinden

Bei den aktuellen Änderungen in BaWü über Sport ab 1. Juli 2020  hat es sich verfestigt, dass auch im öffentlichen Raum, unter Einhaltung der 1.5m Abstandsregelung wieder mit Gruppen von maximal 20 Personen sportliche Betätigung zugelassen ist.

Alle Personen, die Anzeichen einer möglichen Virus-Infektion haben, die aus Risikogebieten kommen oder die mit Personen Kontakt hatten, die in Risikogebieten waren oder eine Virus-Infektion haben, sind zumindest für die Inkubationszeit von 2 Wochen an der Teilnahme auch der privat organisierten Läufe grundsätzlich ausgeschlossen.

  • Tipps zu vorbeugenden Maßnahmen gibt`s vom Gesundheitsamt Tübingen
  • aktualisierte Liste der Risikogebiete sowie u.a. eine Sammlung häufig gestellter Fragen findet man beim Robert Koch-Institut (RKI)
  • Verhaltensregeln s. zeit.de
  • Abstandsregeln: Wieviel Abstand muss ich halten - s. Webseite Erbelauf, click  h i e r
  • Teil-Gruppengröße max. 20 Teilnehmer
  • Abstand zu weiteren Teil-Gruppen 15-20m

 Alle unsere Touren gelten als privat organisierte Veranstaltungen, jede/r haftet für sich selbst. Besondere Aufmerksamkeit gilt es walten zu lassen im öffentlichen Straßenverkehr, insbesondere beim Queren von Verkehrswegen. Auch nach weiterer Lockerung der Regeln zur Ausgangssperre bitte nicht leichtsinnig werden, Abstandsregeln einhalten, Rudelbildung vermeiden.

Urlaubsbedingt hier schon mal vorab die Sonntagsläufe bis einschließlich 11. Oktober:

 

Heuberglauf Sonntag 11. Oktober 2020

Zum Heuberg eilen wir geschwind
über leere Felder pfeift der Wind
die Fernsicht zum genießen
soll uns Nebel nicht verdrießen
Natur und Geist im Einklang sind.

Bei der angepeilten Heubergtour hat man über weite Strecken z.T. herrliche Panoramaausblicke insbesondere rüber zur Schwäbischen Alb (wenn`s denn nicht Nebel verhangen...). Angedacht sind gut zwei Stunden lockeres Läufchen in den jeweiligen Tempobereichen: 5:30er 22,3 km; 6:00er 20,1 km; 6:30er 18.6 km; die gemütlichen 7:15er 16,5km (ggflls. auch noch kürzer).

Die Streckenpläne wieder dankenswerterweise ergänzt mit den garmin tracks von unserem Stephan Tesch:
 
 
Start wie gewohnt um 8:30 Uhr vom Lauftreffparkplatz Lenaustraße (Winfried-Laube-Platz). 

 

AmmertalTour Sonntag 04. Oktober 2020

 

Halb neun Uhr starten ohne Qual
zur entspannten Tour ins Ammertal
auf Wiesen blüht die Herbstzeitlose
im Baggersee braucht`s keine Hose
wär wieder mal`ne gute Wahl.
 
 
 
 
 
 
Start um 8:30 Uhr, vom Lauftreffparkplatz Lenaustraße (Winfried Laube Platz). Die Tour lässt sich auch noch gut weiter abkürzen. Man kann z.B. vom Holzacker direkt, d.h. ohne Umweg über die Neckarbrücke, zurück laufen. Oder man wählt schon vorher statt vorgegebener Strecke über Schwärzloch die kürzere Variante übern Ammerhof.

 
Für die Uhrenfreaks hat unser Stephan dankenswerterweise die Strecken I bis III wieder als Track in Garmin Connect abgelegt
 
Für Unentwegte lädt im Vorbeilaufen der Baggersee zum Baden ein...
 
 

 

Unterjesinger Wengerttour 20. Sept. 2020

 

Nach Wengerttour in Unterjesingen
fix das verschwitzte Hemd auswringen
Schweiß abwischen
kurz erfrischen
in Hirschaus Baggersee reinspringen......

Die angedachte Wengerttour zur Weinlese nach Unterjesingen am Sonntag 20. Sept., Start  um 8:30 Uhr vom Lauftreffparkplatz Lenaustraße (Winfried-Laube-Platz) ist aufgrund div. Abkürzungsmöglichkeiten (z.B. Unterjesingen links liegen lassen) auch diesmal wieder optimal geeignet für Läufer*innen, die keine zwei Stunden unterwegs sein möchten. Die 5:30 er Gruppe I mit ca. 22.500m startet längs Arbach, läuft der Römerstraße folgend über die Ammer rüber zum Enzbach um sich dann auf dem Wengert Premiumwanderweg am Panorama zu ergötzen; zurück geht`s über Schwärzloch und Spitzberg.  Die 6er Gruppe II mit ca. 20.200m darf sich der kürzeren Passage ohne Arbach, Enzbach und Schwärzloch erfreuen. Die sparsame Gruppe III im 6:40/7er Rhytmus begnügt sich mit 17.100 m. Die Tour ist wieder so angelegt, dass Naturisten vorm endgültigen Zieleinlauf beim Passieren des Baggersees nochmal die Möglichkeit haben, sich beim Baden zu erfrischen (lt. Wettervorhersage soll`s weiterhin sonnig bleiben....)
 
Für die Garmin Freaks hier noch die Tracks, dem Stephan sei`s gedankt:
 
 
Weitere Infos zum Unterjesinger Wengertwegle für Interessierte:
 
 
 
 
 
 
 

Westlicher Rammert  Sonntag 13. Sept. 2020

 

Auf in den Rammert heißt die Ansage
Wetterbericht verheißt Hochdrucklage
werden heiß die Waden
Abkühlung bringt`s  Baden
genießt die spätsommerlichen Tage.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Am kommenden Sonntag 16. September ist mal wieder ein Ausflug in den westlichen Rammert angesagt, Start 8:30 Uhr vom Parkplatz Lenaustraße (Winfried-Laube-Platz).
 
Wir laufen wie gewohnt in 3 - 4 Gruppen, Gruppe 1 im angedachten 5:30er Tempo beim Lausbühllauf über ca. 23 km furchtlos in den Schreckengraben hinabstürzend;  Gruppe 2 rennt gut 21 km im 6er Schnitt und passiert auf dem Panoramaweg nach der Lausbühlhütte zunächst das Kulturdenkmal "Sandabbau" (lohnt sich, mal kurz innezuhalten); der Sand wurde seinerzeit in Säcken von Eseln zu Tale geschafft, daher auch die Bezeichnung Eselsweg für den Talaufstieg zuvor; dann anschließend Gedenkminute einhalten am "Lothar-Gedenkstein", der an den Orkan am zweiten Weihnachtstag 1999 erinnert. Gruppe 3 begnügt sich etwa 6:40 min./m laufend mit ca. 17,5 km auf der verkürzten Grillhüttenroute. Wer`s noch kürzer will (7:15 er Schnitt) nimmt den Anstieg Rohrhalde am ehemaligen Paulinenkloster vorbei. Im vorgegebenen Tempo sollten alle nach gut zwei Stunden fuffzehn wieder wohlbehalten zurück in Hirschau sein.
 
Das Wetter soll spätsommerlich sonnig werden am Sonntag. Die
Tour ist daher wieder so angelegt, dass Naturisten trotz unterschiedlicher Streckenführung vorm endgültigen Zieleinlauf beim Passieren des Baggersees nochmal die Möglichkeit haben, mehr als nur die Waden zu kühlen; sollte man ausnutzen, wer weiß wie lange noch....
 
Stephan Tesch hat dankenswerterweise die Strecken wieder als Track in Garmin Connect abgelegt, Uhrenfreaks sollten sich`s zur Orientierung aufs Navi aufladen.
 
 

 

Sulztal - Märchensee  Sonntag 06. Sept. 2020

 

Am Sonntag ohne große Müh`n
die Läufer durch das Sulztal zieh`n
mit fröhlichem Sinn
zum Märchensee hin
auf Wiesen Herbstzeitlosen blüh`n.

 

Am So 06. September starten wir wie gewohnt um 8:30 Uhr vom Lauftreffparkplatz Lenaustraße (Winfried –Laube- Platz) zu unserm ersten Hirschauer Sonntagslauf nach meteorologischem Herbstanfang (1. September) mal wieder hin zum Märchensee! Angedacht sind vier unterschiedliche Tempogruppen Gruppen. Die Gruppen 1 – 3 nehmen zunächst Umweg übers Klingele vorbei an Villa Prozzi, Gruppe 4 läuft direkt auf Kapellenweg hoch zum Sattel. Alle Gruppen laufen dann vom Pfäffinger Sulztal hoch zum Märchensee. Für Gruppe 3 und 4 führt Rückweg als Abkürzung durch die Hölle.Die 5.25er Gruppe 1 packt sich insgesamt 22.800m unter die Sohlen; die 6er Gruppe knapp 20.600m; Gruppe 3 im angedachten 6.40er Tempo 17.450 m; die sparsame 7er Gruppe IV begnügt sich 16.500m.
 
Stephan Tesch hat dankenswerterweise die Strecken wieder als Track in Garmin Connect abgelegt, Uhrenfreaks sollten sich`s zur Orientierung aufs Navi aufladen.

 

Rund Österbergturm  Sonntag 30. August 2020

 

Germanenstaffel, Österberg,
die Himmelsleiter man sich merk`
rauf und runter
geht`s putzmunter
daheim hockt bloß der Gartenzwerg.


 
Am Wochenende sieht`s nicht unbedingt nach Badewetter aus. Wir nehmen am letzten Augustsonntag Kurs hoch zum Österbergturm und sparen uns rückzus die Baggerseepassage (Hardcorebader dürfen da trotzdem hinterher gern noch eine Seerunde anschließen). Eine besondere Herausforderung stellt diesmal der Treppensprint auf der Germanenstaffel dar. Vielen dürfte vielleicht nicht so bekannt sein der Abgang vom Österbergturm runterzus über den Wilhelm-Schussen-Weg, aber auch als zusätzliches Sahnehäubchen der kurze nochmalige Zwischenaufstieg von der Brunnenstraße rauf zur Doblerstraße (Vornewegbolzer sollten da bitte nicht mit Tunnelblick vorbeischießen und den Clou vermasseln.

Wie nun schon üblich, gibt es wieder vier Strecken zur Auswahl. Stephan Tesch hat dankenswerterweise die Strecken wieder als Track in Garmin Connect abgelegt, Uhrenfreaks sollten sich`s zur Orientierung aufs Navi aufladen.
 
G1 - https://connect.garmin.com/modern/course/40903645
G2 - https://connect.garmin.com/modern/course/40903684
G3 - https://connect.garmin.com/modern/course/40904327
G4 - https://connect.garmin.com/modern/course/40904558
 

 

Neckar - Steinlach - Rammert  Sonntag 23. August 2020

 

Am Sonntag wird nicht lang gejammert,
längs Steinlach geht es in den Rammert;
mit Aussicht auf den Baggersee
tun uns nicht die Beine weh,
dass niemand lang ans Bett sich klammert.

 

Für die treue Laufkundschaft für Sonntag 23. August das Ferienangebot für die (noch) Daheimgebliebenen: Rundtour Neckar – Steinlachallee – westlicher Rammert.
 
Die 5:30 er Gruppe I begibt sich auf lauschigem Waldweg unterhalb Kressbach hoch zum Eckhof und packt sich munter mal eben so um die 22.500 m unter die Sohlen; die 6er Gruppe II mit gut 20.200 m muss nicht ganz so hoch, lässt hoffentlich die Mülldeponie rechts liegen (für Planignoranten bietet sich hier Ehrenrunde an...) und erfreut sich der schattigen Waldpassagen; die sparsame Gruppe III im 6:40er Rhythmus nimmt die Bahnüberquerung rüber zum Landratsamt und begnügt sich mit etwa 17.800 m; für die gemütlichen 7er Genuss Läufer auf der Stauwehrroute tun`s diesmal ca. 17.000 m (ggflls. kann man auch noch abkürzen...).
 
 
Immer wieder schön war´s die letzten Sonntage mit Abschluss am Baggersee. Auch diesmal ist die Tour so angelegt, dass Naturisten und Stehbader beim Passieren des Baggersees die Möglichkeit haben, vorm endgültigen Zieleinlauf erst nochmal frisch abzubaden – die Sonne soll`s ja wieder gut meinen am Sonntag!
 
Auch nach weiterer Lockerung der Regeln zur Ausgangssperre bitte nicht leichtsinnig werden, Abstandsregeln einhalten, Rudelbildung vermeiden.