Berichte

0 Kommentare

28.06.2020

Kayher Kirschenlauf 2020


Am Sonntag der Kirschenlauf in Kayh,
war wieder mal affengeil hoch drei
in die Ferne weit die Blicke schweifen
vor der Nase Kirschen satt zum Greifen
mit Begeisterung ein jeder war dabei.

Mal wieder ein besonderes Schmankerl wurde den Sonntagsläufern geboten am 28. Juni 2020, Luigi und Pina Conte hatten eingeladen zum mittlerweile 7. Kayher Kirschenlauf. Nach heftigen Regenschauern in der Nacht war es dann doch wieder halbwegs trocken als um 8:30 Uhr in Kayh eine taffe Truppe in 3 Tempogruppen zu einer zweistündigen Schönbuch Laufrunde startete.Gleich am Anfang waren schon mal 14,5% Steigung hinauf zum Kayher Sattel zu bewältigen.

Oben ging`s zunächst ostwärts weiter auf dem Kayher Sträßle und dann nach Abstieg ins Kayher Täle auf Westkurs Richtung Herrenberg. Später aufwärts Richtung Mönchberger Sattel wurde man an der Traufkante wieder ostwärts zurücklaufend vom Grafenberg mit herrlichem Ausblick von der Alb bis zum Schwarzwald belohnt.Zurück am Start hieß es dann – nomen est omen – Kirschenpflücken auf Luigis Kayher Gütle unterhalb des Schönbuchtraufs. Pina hatte die Obstbaumwiese für die Gästeschar vorab noch frisch gemäht. Hier tummelte sich nicht nur die Läufertruppe zum ausgiebigen Kirschenpflücken der prall behangenen Bäume sondern auch nachgereiste Angehörige mit umfangreicher Kinderschar. Ein Riesenvergnügen für alle, zumal es für die Erwachsenen zwischendurch immer mal wieder von Luigis köstlichem Kirschenschnaps zu zwitschern gab.

Ein herzliches Dankeschön gebührt Pina und Luigi für die gastfreundliche Einladung.


Kategorien

Archiv